Valle de la Luna – Tal des Mondes

Wir fuhren von San Pedro de Atacama ca. 17 km in Richtung Cordillera de la Sal (wörtlich: Salzgebirge), einer Karstlandschaft aus rotem Sedimentgestein und weißem Evaporit geformt. Kochsalz und Gips lassen sie in ihren zentralen Bereichen fast wie eine Schneelandschaft aussehen. Die Cordillera de la Sal in der Atacama-Wüste, ist der trockenste Ort der Erde. Am Rande dieser Cordillera befindet sich das Tal des Mondes. Dort besuchen wir die berühmten Felsformationen, die als Three Marias bekannt sind und passieren das Amphitheater, die Victoria Mine und Duna Mayor.

Mit seinen ausgetrockneten Wüstenebenen und seiner windgeformten Topographie ist es leicht zu sehen, wie das Mondtal (Valle de la Luna) seinen Namen erhielt. Die scharfen Sandsteinspitzen, glitzernden Salzablagerungen und kraterartigen Vertiefungen sorgen für einige dramatische Fotos, und der Sonnenuntergang über dem Tal ist ein unvergessliches Erlebnis.

Bei unserem Besuch im Tal des Mondes entstanden diese beeindruckenden Bilder.


<<< Vorheriger Artikel – Salar de Atacama | Nächster Artikel – Valle de la muerte >>>


::: L :::

Veröffentlicht von locceen

Digital Life Consultant

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: