Puerto Varas im „kleinen Süden“

liegt in der Region de los Lagos, im „kleinen Süden“ von Chile, direkt am Lago Llanquihue (Bedeutung aus der Sprache der Ureinwohner: Llangui = tief, hue = Ort), Chiles zweitgrößtem See. Vom Ufer hat man je nach Wetterlage – und diese änderte sich hier ständig – einen wunderbaren Blick auf den Vulkan Osorno, eines der beliebtesten Touristenziele Chiles. Er gilt als kleiner Fuji Chiles. Und für uns eine Überraschung: Von unserem Hotelbett aus, konnten wir den Osorno und den gegenüberliegenden schneebedeckten Vulkan Calbuco sehen. Allerdings erst am 2. Tag, als sich der Nebel über dem See gelichtet hatte.

Die Stadt hat hübsche Kirche, eine kleine, belebte City mit vielen Geschäften, einigen Restaurants und einem Casino. Am Abend ist hier leider vieles beizeiten geschlossen und die Stadt wirkt leer.

Ausflug nach Puella

Unser erster Ausflug ging mit dem Bus von Puerto Varas nach Petrohue, einem kleinen Dorf am Lago Todos los Santos gelegen. Die Fahrt führte uns durch bergige Landschaften und saftig-grüne Wälder, manchmal aber auch durch Abschnitte verbrannter Wälder. Unseren ersten Stop machten wir bei den berühmten, wilden Wasserfällen „Saltos del Petrohue“.

Weiter ging die Fahrt bis nach Petrohué, wo wir einen Katamaran bestiegen und über den smaragdgrünen Lago Todos los Santos (Allerheiligensee) nach dem kleinen Ort Peulla fuhren. Der See ist von drei majestätischen, schneebedeckten Vulkanen umgeben: dem Osorno (trennt den Lago Todos los Santos vom Lago Llanquihue), dem Puntiagudo und dem Cerro Tronador (3.491 m). Wir sahen unterwegs hübsche Wasserfälle und immer wieder beeindruckende, verschneite Gebirgsansichten. Wir lernten einen echten, jungen Mapuche, namens Alan kennen, der eine Reisegruppe von älteren,chilenischen Damen betreute, was für ihn wohl nicht einfach war. Nach fast 2 Stunden erreichten wir den kleinen Hafen von Peulla. Am Ufer warteten 2 kuriose Holzbusse, Marke Eigenbau, um die älteren Leutchen in den 15 Min. entfernten Ort zu bringen. Für uns war der Spaziergang am Seeufer zu Fuß ein kleines Erlebnis. Hier wuchsen an den Böschungen die gleichen blühenden Pflanzen wie bei uns, sogar das gleiche Unkraut.

Peulla

Der kleine Ort liegt inmitten üppiger Vegetation und befindet sich 15 km von der Grenze zu Argentinien entfernt. In dieser wunderschönen Abgeschiedenheit leben gerade einmal etwa 150 Einwohner. Wir hatten ca. 4 Stunden Zeit, die Gegend auf eigene Faust zu erkunden. Neben Wanderungen könnte man hier eine Safari zu einer kleinen Farm oder einen Ausritt in die unberührte Natur machen. Ganz Mutige können über Seilrutschen (Canopy) von weit oben, von Baum zu Baum, über einen reißenden Wildbach durch den Dschungel ins Tal gleiten. Oder in einem der beiden alten Hotels am Seeufer einen Lunch genießen. Wir entschieden uns für eine Wanderung in den Dschungel zu einem sehr hohen, wunderschönen Wasserfall. Dabei entdeckten wir hoch oben einen Kondor.

Den schönen, erlebnisreichen Tag krönte ein ausgezeichnetes Essen in unserem Hotel Cabana del Lago, dabei immer mit Blick auf den See und die Vulkane. Später genossen wir auf der Terrasse mit einem letzten Drink die wunderbare Aussicht über den dunkelblauen See. Wegen der Abendkühle konnte man sich am Ausgang zur Terrasse aus Alpaka- Wolle gewebte Ponchos nehmen. Da wir diese Ponchos warm und praktisch fanden, ermittelten wir die Hersteller dieser warmen Kleidungsstücke. Das Hotel kaufte diese Ponchos bei Tejidos Valentina (Web: tejidosvalentina.cl, Whatsapp: +56 9 92 830 941). Wir können diese Ponchos auf unserem Fläminghof auch gut gebrauchen.


<<< Vorheriger Artikel – Geysire | Nächster Artikel – Frutillar >>>


::: L :::

Veröffentlicht von locceen

Digital Life Consultant

Ein Kommentar zu “Puerto Varas im „kleinen Süden“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: